Vorträge auf wissenschaftlichen Tagungen (Auswahl)


Wunsch und Wirklichkeit in der Pflegeausbildung – eine laufbahnbezogene Perspektive auf Berufsorientierung im Kontext von Fachkräftebedarf.
Vortrag auf dem AGBFN-Forum „Entwicklungen und Perspektiven der Berufsorientierung – Stand und Herausforderungen“ an der Universität Münster am 25.11.2019.
(zusammen mit Andreas Küpper und Jutta Mohr)

Die Bedeutung der Digitalisierung in der Pflege im Kontext des Fachkräftebedarfs.
Vortrag im Rahmen des Symposiums „Digitalisierung in den personenbezogenen Dienstleistungsberufen (Care Work) – Implikationen für Arbeitsprozesse, Berufsprofile und Berufsbildung“ auf der Jahrestagung für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Graz am 25.09.2019
(zusammen mit Jutta Mohr und Isabelle Riedlinger).

Ausbildung in Zeiten des Pflegefachkraftmangels.
Vortrag im Rahmen des Symposiums „Selbstbestimmung in der pflegerischen Versorgung im Alter? Zum Stellenwert von Berufsattraktivität, Ausbildung, Technikeinsatz und individuellen Vorstellungen Pflegebedürftiger von Morgen“ im Rahmen der Fachtagung „Versorgung und Teilhabe im Alter“ der Sektionen III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), 19. – 20. September 2019, Berlin
(zusammen mit Jutta Mohr und Nora Lämmel).

Pflegeberufliche Bildung im Spannungsfeld von „Gesundheit 4.0“ und Fachkraftbedarf.
Vortrag auf der Fachtagung 14: Pflege im Rahmen der Hochschultage Berufliche Bildung an der Universität Siegen am 11.03.2019.

Maßnahmen und Strategien zur Personalgewinnung, -erhaltung und -entwicklung in der Pflege.
Vortrag im Rahmen der Tagung „Reform und kein Ende? Zur Umsetzung der Pflege-Stärkungsgesetze“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., 03.06.2019, Berlin
(zusammen mit Prof. Dr. Gabi Fischer).

Fragestellung, Operationalisierung und Fragebogenentwicklung.
Workshop auf der Tagung „Delphi-Verfahren in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften“ an der PH Schwäbisch Gmünd am 28.06.2018.
(gemeinsam mit Nora Lämmel, M.A. und Jutta Mohr, M.A.)

Raus aus der Endlosschleife!?
Eine anwendungsorientierte Forschungsperspektive auf den Fachkräftebedarf. Vortrag auf dem wissenschaftlichen Kongress für Pflegewissenschaft „Forschungswelten“ am 19.04.2018 in St. Gallen
(gemeinsam mit Prof. Dr. Gabi Fischer und Jutta Mohr).

Diskussionsbeitrag im Rahmen des Symposiums „Hochschuldiaktische Klassiker – Klassiker der Hochschuldidaktik“ (Prof. Dr. Peter Tremp, Balthasar Eugster) auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik am 01.03.2018 am KIT

Forschendes Lernen zwischen Tradition und Innovation am Beispiel Akademisierung.
Hauptvortrag auf dem wissenschaftlichen Kongress für Gesundheits- und Pflegepädagogik „Lernwelten“ an der TH Deggendorf am 07.09.2017.

Analyse der neuen Pflegeausbildungsstrukturen im Spiegel des Qualifikationsbedarfs in der Versorgungspraxis.
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung vom 13.-17.98.2016 an der Universität Bern.
(gemeinsam mit Prof. Dr. Maik H.-J. Winter)

Zur Positionsbestimmung der beruflichen Fachrichtungen Pflege und Gesundheit in Relationierung zur Berufs- und Wirtschaftspädagogik.
Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE-Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Hamburg vom 12.-14.09.2016
(gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrike Weyland)

Forschungsorientiertes Lehren.
Vortrag auf der Tagung „Forschungsorientiertes und interdisziplinäres Lehren“ an der Pädagogischen Hochschule Freiburg am Freitag, den 21.11.2014

Service Learning als Baustein eines neuen Leitkonzepts von Hochschulbildung. Vortrag auf der43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) vom 17. bis 19. März 2014 an der TU Braunschweig

Zwischen Humboldt’schem Bildungsideal und bologna-konformer Employability – Ein Kompetenzmodell für Hochschulbildung.
Vortrag auf der Tagung „Lehrkompetenzen in der wissenschaftlichen Weiterbildung“ am 09.02.2013 an der Universität Gießen

Lehrer-Schüler-Beziehungen und Lehrergesundheit – Zusammenhänge zwischen Anforderungen und Ressourcen im Lehrerberuf.
Vortrag auf der 2. Frankfurter Tagung zu Videoanalysen in der Unterrichts- und Bildungsforschung am 20.02.2013 an der Universität Frankfurt/Main
(gemeinsam mit Bärbel Wesselborg, Petra Richey, und Prof. Dr. Thorsten Bohl)

Evidenzbasierte Studiengangentwicklung. Der empirische Beitrag von Verbleibstudien für hochschuldidaktische Forschung und Entwicklung.
Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) an der Universität Mainz am 28.09.2012
(gemeinsam mit Sascha Mosbacher)

Selbstverständnisse von Pflegelehrern/-innen im Spiegel pädagogischer Professionalität – Forschungsergebnisse und hochschuldidaktische Herausforderungen. auf der Herbsttagung der DGfE-Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Paderborn am 25.09.2012.
(gemeinsam mit Sascha Mosbacher)

Lehrer-Schüler-Beziehungen und Lehrergesundheit.
Poster-Präsentation im Rahmen der Poster-Ausstellung des 23. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft am 12.-14.03.2012 an der Universität Osnabrück
(gemeinsam mit Bärbel Wesselborg, Petra Richey, und Prof. Dr. Thorsten Bohl)

Vom Stellenwert der Berufszugehörigkeit für die Lehrtätigkeit im Berufsfeld Pflege.
Vortrag auf der Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik innerhalb der DGfE am 28.09.2011 an der Universität Konstanz

Transparenz – Mobilität – Durchlässigkeit!? Chancen und Grenzen von Qualifikationsrahmen für die Pflegeberufe.
Vortrag auf der Fachtagung Pflege „Neue Chancen in der Pflege durch flexiblere Bildungswege“ im Rahmen der 16. Hochschultage für berufliche Bildung an der Universität Osnabrück am 23.03.2011

Wissenschaftliche Prüfungen kompetenzorientiert gestalten – Hochschuldidaktische Anforderungen.
Keynote Speech beim Bologna-Workshop der Universitäten Tübingen, Stuttgart und Hohenheim am 28. Januar 2011 an der Universität Tübingen

Stufen der Kompetenzentwicklung für Berufspädagogen/-innen.
Vortrag bei der Fachtagung „Perspektive Berufspädagoge?! Neue Wege der Aus- und Weiterbildung von betrieblichem und berufschulischem Ausbildungspersonal“ am 28. und 29.09.2006 an der Universität Rostock